Nachbarrecht

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Breugl

Das nachbarschaftliche Zusammenleben, also das Wohnen Zaun an Zaun oder Wand an Wand verläuft nicht immer harmonisch. Eine Vielzahl von Umständen und Ereignisse geben immer wieder Anlass zu ungewollten Konfliktsituationen, die es frühzeitig zu klären gilt, damit die nachbarschaftlichen Beziehungen nicht eskalieren.

Hierbei geht es um

  • Abstand von Lichtöffnungen,
  • Ableitung von Regenwasser,
  • Überbau,
  • Lärm,
  • Überhang von Ästen,
  • Blätter des Nachbarn,
  • der Qualm vom Grillplatz,
  • Grenzbepflanzung,
  • Leiterrecht und dergleichen,
  • mithin alle Belange zwischen Nachbarn, die nebeneinander wohnen, sei es in einem Miteigentumsanteil oder Reihenhaus oder angrenzendes Einfamilienhaus, wobei die Aufzählung eines Wegs abschließend ist.

In den meisten Bundesländern ist das private Nachbarrecht durch ein Nachbarrechtsgesetz geregelt, so auch in Baden-Württemberg. Es sind jedoch Fallgestaltungen möglich, wo das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) vorrangig die Regelungen beinhaltet oder das bundesrechtlich geregelte Bauplanungsrecht bzw. das landesrechtlich geregelte Bauordnungsrecht eine Rolle spielen können.

Das landesrechtlich geregelte Nachbarrecht im engeren Sinne weicht in den verschiedenen Bundesländern nicht unerheblich voneinander ab. Dies gilt z.B. für Abstandsregelungen und unterschiedliche Regelungen hinsichtlich der Streitschlichtung, die nicht in jedem Bundesland zwingend ist.

Für Baden-Württemberg gilt insoweit das Gesetz über das Nachbarrecht (Nachbarrechtsgesetz) sowie die Landesbauordnung für Baden-Württemberg (LBO).

Immobilienrecht

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Breugl

Wenn es um Immobilien geht, sind juristische Probleme oft vielfältiger Art. Um diese zu lösen beziehungsweise zu beseitigen unterstütze und vertrete ich Verkäufer oder Erwerber, Bauträger, Projektentwickler und Bauherren, die Bauvorhaben geplant haben oder planen wollen oder anderweitig mit Immobilien in Berührung kommen.

Deswegen ist es für eine fachliche Rechtsberatung durch mich  unerheblich, ob Sie dabei als Käufer, Verkäufer, Bauträger, Entwickler von Immobilienfonds, Verwalter oder Sicherungsgeber beteiligt sind.

Wer sich bereits beim Vertragsentwurf optimal beraten lässt, kann viele potenzielle Auseinandersetzungen proaktiv vermeiden.

Wenn Sie ein Bauvorhaben planen, kläre ich für Sie, ob und wie es den rechtlichen Planungsanforderungen hinsichtlich Bauordnung und Bauplanung genügt.

Ich unterstütze Sie bei allen verwaltungsrechtlichen Fragen, damit die  öffentlich-rechtliche Baugenehmigung zur Errichtung und Nutzung der Immobilie erteilt wird.

Beim Kauf einer bereits errichteten, also in der Regel  gebrauchten Immobilie können Sie durch meine Beratung die damit verbundenen Risiken vermeiden, die sich aus früherer Nutzung, den Eigentumsverhältnissen und Nutzungsverhältnissen oder öffentlich-rechtlichen Nutzungsbeschränkungen ergeben.

Darüber hinaus prüfe ich für Sie Vertragswerke zur Finanzierung einer Immobilie, um Sie vor Schaden durch eine vorschnelle Unterzeichnung zu schützen. Dazu zählen nicht nur notarielle Kaufverträge, sondern auch Verträge über die Kreditgewährung und Kreditsicherung, Bürgschaften, Grundschulden und Forderungsabtretungen.

Maklerrecht

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Breugl

Wenn es um das Vermakeln von Immobilien geht, berate ich die Vertragsparteien eines Maklervertrages sowohl bei der Durchsetzung als auch bei der Abwehr von Ansprüchen sowie bei der Erstellung und Vermittlung von Mietverträgen und Immobilienkaufverträgen.

Mietrecht - Wohnraum, Gewerbe

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Breugl

Aufgrund meines fundierten Fachwissens, insbesondere als Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht dürfen Sie davon ausgehen, bei mir in besten Händen zu sein.

Die Miete, insbesondere die von Wohnraum und Geschäftsräumen, bietet immer wieder Anlass für diverse Streitigkeiten, die in der Regel besser und schneller geklärt werden können, wenn Sie sich direkt von einem Anwalt, inbesondere einem Fachanwalt beraten lassen. Dann können Sie sicher sein, dass Sie sich richtig verhalten.

 

- Das Mietrecht regelt im Allgemeinen einzelne Fragen hinsichtlich eines bestehenden Mietvertrages zwischen dem Mieter und dem Vermieter.

So ist es für den Mieter beispielsweise wichtig, wann eine Wohnung Mängel aufweist und unter welchen Umständen er berechtigt ist, seine Miete deswegen kürzen also mindern zu können.

Eine andere häufig gestellte Frage betrifft den Wunsch, zur Vermeidung von Doppelzahlungen vor Ablauf einer Kündigungsfrist auszuziehen zu wollen, wenn zum Beispiel ein Nachmieter gestellt wird. Oder: Welche Rechte leiten sich aus dem Mietvertrag her? Wurden die Nebenkosten bzw. Betriebskosten korrekt abgerechnet?

Der Vermieter hat naturgemäß größtes Interesse an einer regelmäßigen und pünktlichen Mietzahlung oder auch daran, wann und in welchem Zustand der Mieter bei ordnungsgemäßer Kündigung die Wohnung zu verlassen bzw. zurückzugeben hat.

Das Problem, eine formell und materiell ordnungsgemäße Mieterhöhungen durchzusetzen, gehört hier ebenfalls her.

Das Mietrechtsänderungsgesetz sieht ab dem 1. Quartal 2013 vor, dass bei energetischen Modernisierungsmaßnahmen die bisher bestehende Rechtslage sich zur Verringerung der CO2 Emissionen und zur Umsetzung des beschlossenen Klimaschutzes nicht unerheblich ändert.

Von diesen neuen Regelungen sind Vermieter und wie Mieter gefordert. Die Möglichkeit, sich falsch zu verhalten, liegt auf der Hand. Hier ist es angezeigt, rechtzeitig den Beratungsbedarf bzw. das korrekte Verhalten in einem derartigen Fall anzugehen.

_

- Ich berate und vertrete Sie auf Wunsch in allen Bereichen des Wohnraumrechts und/oder gewerblichen Mietrechts und Pachtrechts. Dazu gehört beispielsweise die Prüfung von befristeten und unbefristeten Pachtverträgen und Mietverträgen sowie die Vertretung in derartien gerichtlichen oder außergerichtlichen Rechtsstreitigkeiten.

Mein diesbezügliches Beratungsspektrum als Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht im Mietrecht umfasst unter anderem die nachfolgend aufgeführten rechtlichen Bereiche, in denen Sie mich gerne konsultieren können:

  • Mietvertrag - Begründung, Aufhebung sowie Gestaltung und Beratung
  • Mietvertrag, Pachvertrag - Wohnraum, Gewerbe
  • Mieterhöhung
  • Mieterhöhung wegen Energieeinsparungsmaßnahmen
  • Mängel an der Mietsache
  • Kündigung
  • Eigenbedarfskündigung
  • Nachmieter
  • Schönheitsreparaturen
  • Kaution
  • Tierhaltung
  • Untervermietung

Wohnungseigentumsrecht

Ansprechpartner: Rechtsanwalt Breugl

Sie sind Eigentümer(in) einer Eigentumswohnung.

Beim Erwerb einer Eigentumswohnung ist meine fachliche Beratung als Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseingentumsrecht sowie als Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht ebenso auf die Vermeidung der Eingehung weiterer Risiken ausgelegt, die sich auch aus einer früheren Nutzung des Veräußerers oder wenn sich solche im Rahmen bestehender Wohnungseigentümergemeinschaften oder aufgrund bestehender Mietverträge ergeben können. Dies gilt insbesondere auch für Fragen, die sich bei der Beurteilung der technischen, also handwerklichen Ausführungsqualität der erbrachten Leistungen stellen, wenn sich diese mit den vertraglich zu erbringenden Leistungen nicht decken.

Die Notwendigkeit der Beauftragung eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen wird durch eine Ortsbegehung durch mich und dem Mandanten entschieden. Ich arbeite je nach Gewerk mit namhaften Sachverständigen zusammen.

Ferner zählen zu meiner Beratung die Überprüfung von Verträge über die Kreditgewährung und Kreditsicherung, Bürgschaften, Grundschulden und Forderungsabtretungen.

Mein diesbezügliches Spektrum im Wohnungseigentumsrecht umfasst ebenso die nachfolgend aufgeführten wohnungseigentumsrechtlichen Bereiche, in denen Sie mich gerne konsultieren können:

  • Baumängel Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum
  • Wohnungseigentum
  • Teileigentum
  • Sondernutzungsrecht
  • Eigentümerversammlung
  • Anfechtung von Beschlüssen
  • Zwangsverwaltung
  • Rücklagen
  • Sonderumlage
  • Sanierung des Gemeinschaftseigentums
  • Änderung der Teilungserklärung
  • Grundbucheintrag
  • Grunderwerbsteuer
  • Grundpfandrechte
  • Vorkaufsrecht

Weitere Beiträge...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok